Reise in die Mongolei Sandheilung II

Sandheilung in der Wüste Gobi


Erlebe die mongolischen Sandberge mit kraftvollen uralten Heilkräften und schamanische Rituale & Zeremonien und Spaziergänge in der Natur.

Das Uush Sand Camp ist ein großartiger Ort der Heilung mit uralten mongolischen Heilkräften. Es liegt in der Mitte der Wüste Gobi, einer bemerkenswerten Gegend. Die Mittlere Gobi Wüste liegt im südlichen Teil der Mongolei und sie ist die fünftgrößte Wüste der Erde. Hier wurden sogar Eier von Dinosauriern gefunden. Heutzutage kommen viele internationale Gruppen kommen hierher um geheilt zu werden.

Diese Reise ist großartig für diejenigen, die wirklich geheilt warden wollen von den besonderen Heilkräften des Sandes, den es nur in der Wüste Gobi gibt. Der Sand in der Mongolei ist einzigartig und ist nicht wie normaler Sand. Er ist reichhaltig an vielen verschiedenen Mineralien, die unser Körper dringend benötigt. Er hat eine besonders feine Struktur, die aufgeladen ist mit Sonnenenergie. Wenn man ein Sandkorn in den Mund nimmt, schmilzt es auf der Zunge. Bei Tag liegen die Temperaturen des Sandes bei  60° - 90°.

Diese Sandheilung ist besonders geeignet und sehr speziell für Mineralien– und Sauerstoffmangel, Vergiftungen, Rückenprobleme, Osteoporose, Arthritis, Rheumatismus, Leber, Niere und Gebärmutter, Beeinträchtigungen des Muskelapparates, des Nervensystems und der Geschlechtsorgane, Probleme mit dem Blutdruck und Beinschwellungen.

Wissenschaftlich gesehen, ist die Haut das größte und zweitlängste Organ in unserem Körper. Norwegische Forscher haben heraus gefunden, dass eine Stunde schwitzen 24 Stunden Wasser lassen entspricht. Es gibt viele wissenschaftliche Forschungen, in denn der Nutzen von Schwitzen aufgezeigt wird. Z.B. Sauna, Schwitzhütten, Mineralbäder, Entgiftungsbäder, Bäder mit Sauerstoffanreichung, Thermalbäder.

Es ist eine Reise mit einzigartigen Erlebnissen & Erfahrungen

"Die Reise in die Mongolei mit Bulganhat mir tiefe und völlig neue und unerwartete Erfahrungen undEindrücke geschenkt. Zum einen ist es die Herzlichkeit undGastfreundschaft der Menschen, zum anderen ist es die unglaublicheLandschaft und vor allem die im wahrsten Sinne des Wortesatemberaubende Schönheit und endlose Weite der Wüste mit all ihrenFarben und Facetten zu jeder Tageszeit. Dann der mäjestätischeSternenhimmel von dem man gar nicht mehr loskommt. Die Geborgenheit in der Jurte, dasZusammensein mit allen anderen und die liebevolle Betreuung durch dieganze Crew im Camp. Dann ist da die extreme Erfahrung derHitze bei der Sandheilung, die uns jeden Tag an äussere und innereGrenzen bringt und darüber hinaus. Bulgan führt uns mit heilsamenschamanischen Ritualen, gibt uns hilfreiche Hinweise, zeigt unswunderschöne Orte in der Wüste, begleitet uns beilehrreichen Wüstenwanderungen bei Sonnenaufgang und -untergangund unterstützt den Heilprozess jedes einzelnen Teilnehmers auffürsorgliche und gleichzeitig kraftvolle Weise." Frida

Bei dieser uralten Sandheilung bekommt man die Wirkung täglich durch Sandbäder. Man wird man mit heißem Sand bedeckt und bleibt darin eine Zeit lang liegen. Dabei schwitzt man sehr viel und die Poren öffnen sich, der Körper entgiftet. Gleichzeitig schmilzt der Sand und über die Haut werden wichtige Mineralien, Sauerstoff und Sonnenenergie, sowie die kraftvolle Heilenergie der Sandberge und des Heilortes aufgenommen und Heilung findet statt. Schwitzen führt zu Entspannung der Leber und Nieren, wodurch sie neue Zellen produzieren können. Schamanisch gesehen, ist die Sandheilung - das völlige Eingraben im Sand - wie ein Todesritual oder eine Neugeburt.

Bei dieser Reise werden wir zweimal täglich Sandbäder in unterschiedlicher Länge genießen. Dazu gibt es frische Kamelmilch, die einen wunderbaren Effekt auf die inneren Organe hat. Die Nomaden der Wüste Gobi nutzen diese Quelle für Fett und Protein sehr gern selbst. Wir werden täglich schamanische Rituale, Zeremonien und geführteMeditationen und Spaziergänge in Stille durch führen. Nach denBehandlungen besuchen wir wunderschöne und interessante Naturplätze inder Umgebung, denn hier gibt es besondere Tierarten. Moskitos gibt eskeine.

Die Sonnenauf- und Sonnenuntergänge sind ganz besonders schön, denn die Sonne geht direkt über der Erde auf. Nachts bietet der klare Sternenhimmel ein wahres Schauspiel der besonderen Art. Die Sterne sind so nah, als könnte man sie berühren.


Es sind zweimal täglich Sandbäder und Heilbehandlungen geplant, aber die Zeiten sind immer unterschiedlich. 1. Tag 15 Min., 2. Tag 20 Min., 3. Tag 25 Min., 4. Tag 30 Min,. 5. Tag 35 Min., 6. Tag 40 Mim., 7. Tag 35 Min., 8. Tag 30 Min., 9. Tag 35 Min., 10. Tag 20 Minuten. Es wird zweimal täglich frische, gekochte Kamelmilch gereicht. Jeder Morgen beginnt mit 20 Minuten Dehnübungen.

Reiseablauf
04. August 2018 -  Ankunft in Ulaanbaatar, Hotelaufenthalt zum Akklimatisieren
05. August 2018 - Anreise ins Sandheilungs Camp mit dem Jeep (8 - 10 Std. mit vielen Pausen)
10 Tage im Sandheilungs Camp, Schlafen in der mongolischen Jurte
13. August 2018 - Heimreise

Maximale Teilnehmerzahl:
16 Personen
Preis: 1.690 €

Der Preis beinhaltet: alle Transfers in der Mongolei, Hotelkosten für 2 Tage, Verpflegung & Zeltplatz, Aufenthalt im Heil-Camp, Einladung für das Visum. Extrakosten: Flug, Visagebühren (ca. 50 - 80 €), Maximum Gepäck 25 kg.

Wichtig für die Reise:

Das Flugticket bitte selbst buchen. Ulaanbaatar (hat nur einen Flughafen). Es gibt nur vegetarisches Essen, aber glutenfreie Kost oder Fleisch können auf Vorbestellung arrangiert werden. Im Camp gibt es alle 2 Tage frisches Schaffleisch. Die Reise ist auf Englisch mit deutscher Übersetzung.

Sehr wichtig: Anreise am 04. August 2018 bis 18 Uhr in Ulaanbaatar

Fluginformation
Bulgan empfiehlt Mongolian Airlines. Russian Airlines geht auch, aber zwischen den Anschlussflügen müssen mehr als 3 Stunden liegen, sonst kann das Gepäck nicht mitfliegen und kommt zu spät an in Ulaanbaatar. Maximalgepäck: 25 kg.

Visum
Man benötigt ein Visum für Reisen länger als 4 Wochen. Erhältlich bei http://www.botschaft-mongolei.info/index.php?option=com_content&view=article&id=4&Itemid=5

Bitte mitnehmen: Schlafsack, Taschenlampe, Regenjacke, Bergschuhe, Bademantel, Sonnenbrille, Sonnenschutzmittel, kl. Rucksack für Wasser. Tägliche Wanderungen maximal 3 Stunden.

Anmeldung: Bitte bis 01. Juli 2018 anmelden. Für die Anmeldung werden eine Passkopie, Name & Adresse benötigt.